Orientierungstage

In den Orientierungstagen ermöglichen wir Schülerinnen und Schülern vielfältige Impulse für ihre Identitätsfindung und die Weiterentwicklung ihrer Persönlichkeit. Dabei geht es auch um die Auseinandersetzung mit Fragen, die die Lebenswirklichkeit der jungen Menschen betreffen.

Die Arbeit mit den Schülerinnen und Schülern beruht auf den Grundsätzen der Gruppenpädagogik. Innerhalb der Orientierungstage wird prozessorientiert, kommunikations-, erfahrungs- und erlebnisbetont, kreativ, meditativ sowie spielerisch gearbeitet.

Veranstalter:

Jugendbildungsstätte Kupferberg
in Kooperation mit dem BDKJ Diözesanverband Paderborn
und dem Erzbistum Paderborn

Kursleitung:

Team der Jugendbildungsstätte Kupferberg

Teilnehmer:

alle Schulformen, ab Jahrgangsstufe 8

Termine:

auf Anfrage, (Dauer: 3 bis 4 Tage, z.B. Mo bis Do)

Kosten:

auf Anfrage

Anfrage per Mail an Frau Koch (Leiterin)

oder telefonisch (05231) 612-0

Liebe Schülerinnen und Schüler!

Schön, dass ihr bald mit eurer Schule zu uns in die Jugendbildungsstätte Kupferberg kommt!
Euch interessiert bestimmt, was Orientierungstage sind, wie es hier aussieht und was wir alles machen werden.
Um euch ein paar Fragen im Voraus beantworten zu können, haben wir hier einige Infos für euch zusammengestellt.

 

Was sind Orientierungstage?

Diese Tage bieten verschiedene Möglichkeit über euer Leben nachzudenken, und ihr habt die Chance, vieles mitzuentscheiden: Für die Vormittage wählt ihr Themen, die ihr wichtig findet und über die ihr in Kleingruppen diskutiert. An den Nachmittagen sucht ihr euch Workshops aus, bei denen ihr auf unterschiedliche Weise kreativ werden könnt. So sollen die Orientierungstage euch persönlich etwas bringen, aber auch gut für eure Klassengemeinschaft bzw. für euer Miteinander werden.

 

Wie sieht das Programm aus?

Der erste Nachmittag steht unter dem Motto „Alles, was zählt – Was ist mir im Leben wichtig?“ Dabei soll es um eure Wertevorstellungen gehen.

Für die weiteren Tage könnt ihr aus einem Themenpool gemeinsam auswählen:

  • Liebe, Partnerschaft, Sexualität – Wer denkt was worüber?
  • Studium, Ausbildung, Beruf – Was will ich und was passt zu mir?
  • Glaube, Kirche, Religion – Was gibt meinem Leben Halt und Sinn?
  • Eltern – Mit ihnen geht es nicht und ohne sie auch nicht?
  • Zukunftsfragen – Welche Ziele, Träume und Wünsche habe ich?
  • Da geht’s um mich – Was ich kann, was ich will und wie mich andere sehen! Stress lass nach – Mein Umgang mit der Zeit…?
  • Freundschaft – Ein Freund, ein guter Freund…?

Für die Nachmittags – Workshops haben wir u.a. diese Ideen:

  • Projektarbeit (Light-Painting, ein Lied schreiben und aufnehmen…)
  • Erlebnis – Angebote (GPS – Team – Rallye, Teamherausforderungen…)
  • Kreatives  und Künstlerisches (Symbole aus Zinn gießen, Fotogramme erstellen, Nature Art)
  • Theater und Rollenspiel (Krimispiel, Spontan Theater…)
  • ...

Jeden Morgen und an den ersten zwei Abenden finden Tageseinstiege und Tagesausstiege statt. Das sind kurze Treffen von ca. 30 Minuten in denen wir einen Gedanken-Impuls (z.B. einen Film, eine Aktion, einen Text, ...) einbringen.

 

Was ist zu den Orientierungstagen mitzubringen?

  • 3-teilige Bettwäsche (Bettlaken, Kopfkissenbezug, Bettdeckenbezug)
  • Handtücher
  • Evtl. Hausschuhe
  • Mind. ein paar feste Schuhe
  • Kleidung für draußen, die auch schmutzig werden darf
  • Gerne auch Musikinstrumente

 

HIER ein Einblick unsere Jugendbildungsstätte!

 

Infos zum Träger der Jugendbildungsstätte

Die Jugendbildungsstätte befindet sich in der Trägerschaft des Säkularinstituts St. Bonifatius. Dies ist eine internationale geistliche Gemeinschaft von Frauen, die nach der Regel des heiligen Benedikt von Nursia lebt.

Ein Aspekt dieser Regel ist beispielsweise die Gastfreundschaft. Sie findet ihren Ausdruck in der Wertschätzung und Offenheit allen Menschen gegenüber. Auf dieser Grundlage ist auch jeder Mensch in der Jugendbildungsstätte willkommen, mit all seinen Fragen, Ansichten und Wünschen.

 

Wir freuen uns auf euch!
Euer Team der Jugendbildungsstätte Kupferberg