#GuteLauneOffensive #Hallöchenmalwieder #AugenAuf #einHerzfürDich #Gastbeitrag

Hi Leute,

es ist ja schon einige Zeit her, dass ich hier etwas geschrieben habe, aber als mir gesagt wurde, dass ich einen „Gastbeitrag“ verfassen darf, hab ich natürlich sofort ja gesagt!

Und eine Sache gibt es da, die mir aufgefallen ist, seit ich mein FSJ beendet habe: Wahnsinnig viele Menschen gucken wahnsinnig grummelig drein.

Wenn man sich mal umschaut, im Supermarkt an der Schlange, im Bus oder an der Uni. Immer, wenn Menschen alleine „die Zeit totschlagen“ müssen, scheinen sie schlechte Laune zu bekommen.

Und auch ich bin so. Der neutrale Gesichtsausdruck, wie man ihn so schön nennt, den wir auch vom Perso kennen, zeigt uns einfach nicht in unserem besten Licht. Dabei ist es so einfach, zu lächeln. Nicht übertrieben grinsen oder lachen, nein, einfach die Mundwinkel ein klein wenig anheben.

Jetzt mag einer sagen: “Aber ich hab doch keine schlechte Laune. Da muss ich mich für meinen Gesichtsausdruck nicht rechtfertigen.“ Natürlich nicht. Aber dann lächle doch, wenn du keine schlechte Laune hast! Es gibt so viele Gründe, positiv durch die Welt zu gehen: Musik, die man hört, das Lächeln einer fremden Person, welches man zufällig sieht. Die Party von gestern, die im Kopf noch Nachklang findet, das unverhoffte Lob des Arbeitskollegen, der Gedanke an die Familie daheim… so vieles.

Und wenn man es ausprobiert, scheinen auch Fremde viel freundlicher. Es klingt vielleicht bescheuert, wenn ich sage, dass ihr euch die Welt schönlächeln könnt, aber bis zu einem gewissen Grad geht es.

Und ihr müsst ja nicht nur für andere lächeln. Das klingt jetzt vielleicht nach dem absoluten Fuchs, aber: Wenn ihr lächelt, dann lächelt ihr! Das ist doch schön! So an sich!

Ich glaube einfach nicht, dass alle immer so schlechte Laune haben. Also zeigt es euch.

Um es mit Klaus Worten zu sagen: Auf Los geht’s los… Los.

:-)

Philip