„Plant for the Planet“

Hallo zusammen,

Als ich mir meine ersten Gedanken zu den verschiedenen Themen gemacht habe, musste ich bei #Schöpfungbewahren an Felix Finkbeiner denken. Zugegeben, den Namen musste ich auch nachgucken, aber vielleicht habt ihr ja schon mal etwas von der Initiative „Plant for the Planet“ gehört? Für alle, die noch nichts davon gehört haben, möchte ich die Idee dahinter gerne einmal vorstellen.

„Plant for the Planet“ (www.plant-for-the-planet.org/de) ist eine Initiative, die von Felix Finkbeiner gegründet wurde, als er gerade einmal 9 Jahre alt war. Die Idee dafür hatte er durch ein Referat in der Schule zum Thema Umweltschutz bekommen. Der Leitspruch der Initiative lautet: „Wir pflanzen Bäume für eine bessere Welt. Hilf uns Kindern unsere Zukunft zu retten.“ Es ist eine Initiative von Kindern, die sich für den Umweltschutz einsetzen und gegen den Klimawandel ankämpfen möchten, indem sie weltweit Bäume pflanzen und somit dem CO2-Ausstoß entgegenwirken wollen. Das Ziel ist es, 1000 Milliarden Bäume zu pflanzen. Die Initiative geht von den Kindern aus, wird aber von Erwachsenen unterstützt.

Gerade beim Thema Klimawandel scheinen sich alle einig zu sein, dass man etwas tun muss, um unsere Erde zu schützen. Aber wenn es dann darum geht, wirklich mal etwas daran zu verändern, dann bleiben viele sitzen und tun doch nichts, da sie meinen: „Was kann ich alleine schon erreichen? Das bringt doch eh nichts!“ Der neunjährige Felix hat sich diese Gedanken nicht gemacht, sondern hat einfachlosgelegt. Der erste Baum wurde auf seinem Schulhof gepflanzt und nun sind es weltweit schon über 14 Milliarden.

Ich habe nicht vor, gleich selbst eine Initiative für den Umweltschutz zu gründen, aber ich finde diese Aktion sehr inspirierend. Es gibt so viele gute Aktionen bei denen man sich einbringen kann und die auch noch Spaß machen. Vielleicht ist ja auch etwas für euch dabei?

Lara