Politik für Jugendliche – das gibt’s?

#auchDuhastwaszusagen #Politik

Man guckt sich die Nachrichten an oder hört sie im Radio und denkt sich: „Ach, diese alten Politiker schon wieder…“

Aber wieso sind die wirklich wichtigen Politiker eigentlich alle so alt?
Haben die jungen Leute kein Mitspracherecht?

Viele Jugendliche sind gelangweilt, wenn das Thema Politik aufkommt. Zum einen, weil es ihnen vielleicht in der Schule langweilig geredet wurde, zum anderen, weil sie denken, sie hätten sowieso nichts zu melden. Schließlich darf man erst wählen gehen, wenn man 18 Jahre alt ist.
Aber auch Jugendliche haben ein Mitspracherecht, die meisten wissen es nur nicht. In der Schule wird Politik oft sehr theoretisch behandelt, da geht es um den Aufbau des Bundestages, die Versicherungsstruktur und die freie Marktwirtschaft. Mit wie vielen verschiedenen und interessanten Themen sich Politiker wirklich beschäftigen, wird eher selten bis gar nicht erwähnt.

Wenn man aufmerksam durchs Leben geht, fallen einem immer Dinge auf, die einem nicht gefallen. Sei es eine Frau, die weniger verdient als ein Mann, der genau die gleiche Arbeit macht wie die Frau, oder ein Mensch, der aufgrund seiner Hautfarbe diskriminiert wird. Auch mit diesen Dingen und vielem anderen, was auch für euch interessant sein kann, beschäftigen sich Politiker. Sie setzen sich für positive Veränderungen ein und das könnt ihr auch.

Bei solchen Themen gibt es oft Veranstaltungen, Debatten und Demos, die nicht altersbeschränkt sind. Jeder, der möchte, kann seine Meinung kundtun, man muss nur wissen wann und wo. Und dazu findet man meistens etwas im Internet oder auf Social Media Kanälen.
Zusätzlich haben viele Parteien Jugendorganisationen, in denen es nur darum geht, was die jungen Menschen wollen. Auch hier muss man keine 18 sein, um etwas bewirken zu können.
Außerdem können die Schülerinnen und Schüler unter euch sich mal in ihren Schulen umgucken. Auch dort gibt es oft politisch orientierte Gruppen, die von außen vielleicht gar nicht so aussehen. In vielen Schulen gibt es eine Schülervertretung, die die Meinung der Schüler vertritt und so für eine Demokratie im Schulsystem sorgt. Dort könntet ihr Demokratie hautnah erleben. Vielleicht gibt es auch AG´s mit politischen Themen, die euch interessieren, oder Veranstaltungen, die sich mit Ähnlichem beschäftigen. Haltet einfach mal eure Augen offen, vielleicht findet ihr ja etwas Interessantes.

Dazu kommt noch, dass viele von euch nicht bis zu ihrem 18. Geburtstag warten müssen, um wählen zu können. In 11 von 16 Bundesländern sind Kommunalwahlen bereits ab 16, das bedeutet, dass viele von euch schon mit 16 Jahren ihren Bürgermeister wählen können und so ihr direktes Umfeld beeinflussen können.

Die Politik kann nicht jünger werden, wenn sich keine jungen Menschen politisch engagieren. Umso mehr von euch bemerken, wie viel man auch als Jugendlicher bewirken kann, wenn man es möchte, umso lauter wird die Stimme der Jugend. Und genau diese soll doch zu den Politikern durchdringen, damit auch umgesetzt wird, was die Jugend will, nicht nur, was die Erwachsenen möchten.
Also, nächstes Mal vielleicht nicht alles den „alten Politikern“ überlassen, sondern gucken, was man selber tun kann. Denn jeder von euch hat ein Mitspracherecht
.

- Janine